EM-Qualifikation 2016: Gruppen
EM-Qualifikation 2016: Gruppen

Foto: UEFA

Bei der EM 2016 werden erstmals bei einer Fußball-Europameisterschaft 24 Nationalmannschaften an der Endrunde teilnehmen. Die Chance für eine Qualifikation war damit noch nie so groß wie für die EURO 2016. Hier alle Gruppen in der Übersicht:

Gruppe A
Niederlande, Tschechien, Türkei, Lettland, Island, Kasachstan

Gruppe B
Bosnien-Herzegowina, Belgien, Israel, Wales, Zypern, Andorra

Gruppe C
Spanien, Ukraine, Slowakei, Weißrussland, Mazedonien, Luxemburg

Gruppe D
Deutschland, Irland, Polen, Schottland, Georgien, Gibraltar
(Gibraltar wurde in die Spanien-Gruppe gelost, aber von der UEFA in die Deutschland-Gruppe verschoben)

Gruppe E
England, Schweiz, Estland, Litauen, Slowenien, San Marino

Gruppe F
Griechenland, Ungarn, Rumänien, Finnland, Nordirland, Färör

Gruppe G
Russland, Schweden, Österreich, Montenegro, Moldawien, Liechtenstein

Gruppe H
Italien, Kroatien, Norwegen, Bulgarien, Aserbaidschan, Malta

Gruppe I
Portugal, Dänemark, Serbien, Armenien, Albanien
(Armenien wurde in eine Gruppe mit Aserbaidschan gelost, aus politischen Gründen aber von der UEFA in Gruppe I verschoben.)