Nach der WM ist vor der nächsten EM. Gerade liegt ein spannendes Turnier in Russland hinter uns, doch schon richtet sich die Aufmerksamkeit auf das nächste große Event in zwei Jahren, die Europameisterschaft 2020. Wie du bereits jetzt in die Vorbereitungen einsteigen kannst, um später gewinnversprechende Sportwetten mit Netbet zu platzieren, möchten wir dir erläutern. Mit unseren Tipps kannst du entspannt über den nächsten Zeitraum die wichtigsten Infos zusammentragen, die du für erfolgreiche Wetten benötigst.

Das Besondere an der Fußball-EM 2020

Doch bevor wir mit den Tipps einsteigen, erstmal ein paar wichtige Details zum Turnier, denn die Austragung der Meisterschaft feiert im Jahr 2020 das 60. Jubiläum. Aufgrund dieses runden Geburtstages ist ein spezieller Modus vorgesehen. Die EM wird nicht in einem einzigen Land stattfinden, sondern in verschiedenen europäischen Stadien. Die Eröffnung findet beispielsweise in Rom, das Endspiel schließlich in London statt. Außerdem ist diesmal kein Team automatisch gesetzt – jede Mannschaft muss sich für die Endrunde qualifizieren. Ein wichtiger Aspekt, den man später bei den Wetten in der Qualifikationsphase nicht vergessen darf!

Welche Teams bei der EM dabei sein werden, steht natürlich noch in den Sternen. Insgesamt werden 24 Mannschaften antreten, von denen 20 den Weg über die Qualifikationsphase gehen müssen. Diese findet von März bis November 2019 statt. Die Auslosung der entscheidenden Endrunde gibt es im Dezember 2019.

Deine Wett-Tipps und Infos für die Europameisterschaft

Falls du dich fragst, wieso wir uns jetzt schon Gedanken um die EM machen, obwohl es noch ganze zwei Jahre bis zum Wettbewerb sind, können wir dich nur daran erinnern, dass das großen Tippen bereits in der Qualifikationsphase losgeht, wenn in regelmäßigem Rhythmus die Nationalteams gegeneinander antreten. Allein diese Phase ist in puncto Sportwetten sehr interessant und ergiebig, da es viele Partien gibt. Und vor dauert es nicht einmal mehr ein Jahr, bis es damit losgeht.

Die WM, die jetzt gerade zu Ende ging, lässt sich gut in die Vorbereitungen integrieren. Hier kannst du eine erste Analyse starten, welches Team sich stark und durchsetzungsfähig präsentiert hat und wo akuter Notstand herrscht. Auch Tendenzen und Entwicklungen lassen sich hier ableiten. Natürlich bietet es sich auch an, einzelne Top-Spieler in ihren Clubs und Ligen nicht aus den Augen zu lassen, denn so mancher Spieler kann entscheidend für den Ausgang einer Begegnung sein.

Sobald die ersten Wetten zur EM möglich sind, teilweise schon vor Beginn der Qualifikationsphase, findet du bei allen Sportwettenanbietern entsprechende Angebote. Der eine oder andere hat sogar jetzt schon einige Wetten zum Thema parat. Wo du letztendlich deinen Tipp abgibst, ist deine Entscheidung. Vergleichen solltest du vor allem die Quoten, denn hier kann es einige Unterschiede geben. Im Bereich Wettoptionen ähneln sich allerdings viele Plattformen, sodass du hier ganz nach persönlicher Vorliebe entscheiden kannst. Nützlich ist es, sich Statistiken bereitzulegen, zu Spielern und den bisherigen Begegnungen der antretenden Mannschaften, um sich einen guten Überblick zu verschaffen. Aber nicht zu unterschätzen ist vor allem eins: dein Bauchgefühl. Denn das betrügt einen selten und kann sich als eine große Hilfe erweisen, wenn es darum geht, ein Spiel richtig einzuschätzen.

Wir sind schon sehr gespannt auf die nächste EM in ganz Europa und freuen uns auf die Qualifikation im kommenden Jahr. Dann wird sich zeigen, welches Team den Schwung der WM mitgenommen hat oder wer seine welche Schwächen noch nicht beseitigen konnte.

Kommentare