Fußball EM 2016: Die Stadien

Foto: Wavebreakmedia, digitally generated france national flag, © depositphotos.com

Die deutsche Nationalmannschaft startet heute Abend in die Vorbereitung zur EM 2016. Im ersten Testspiel nach der erfolgreichen EM-Qualifikation trifft die DFB-Auswahl in Paris auf EURO-Gastgeber Frankreich.

Nach der Pflicht kommt bekanntlich die Kür, so auch für die deutsche Nationalmannschaft. Die DFB-Elf hat Ende Oktober mit der direkten EM-Teilnahme ihre Pflicht erfolgreich erledigt, nun beginnt die Vorbereitung auf die Kür kommenden Sommer bei der EM-Endrunde in Frankreich.

Zum Auftakt in die knapp achtmonatige Vorbereitungsphase hat sich Bundestrainer Joachim Löw einen echten Härtetest ausgesucht. Thomas Müller & Co. treffen heute Abend im Stade de France auf den EM-Gastgeber Frankreich. Dieses Duell gab es zuletzt im Viertelfinale bei der WM 2014, damals konnte sich Deutschland auf dem Weg zum Titelerfolg dank eines Kopfballtreffers von Mats Hummels mit 1:0 durchsetzen. Auch das letzte Gastspiel in Frankreich, im Februar 2013, konnte das DFB-Team mit 2:1 gewinnen. Dennoch ist der Respekt auf Seiten des Bundestrainers groß wie er vor dem Spiel betonte: „Frankreich zählt für mich zu den Topfavoriten nächsten Sommer. Insofern hat das Spiel für uns eine besondere Brisanz“. Der 55-jährige hat freiwillig auf Spieler wie Mesut Özil oder Toni Kroos verzichtet, dennoch werden sich die Experimente in der deutschen Elf in Grenzen halten so Löw: „Sechs, sieben Positionen sind klar. Auf drei, vier Positionen ist alles möglich“. Mit Leroy Sane könnte Löw jedoch einen Debütanten gegen Frankreich bringen, auch die Rückkehr von Mario Gomez nach über 14 Monaten im DFB-Trikot gilt als sicher. Der 30-jährige Stürmer von Besiktas Istanbul befindet sich derzeit in Topform und könnte sogar eine Option für die erste elf sein.

Die voraussichtlichen Aufstellen der beiden Teams:

Frankreich: Lloris – Sagna, Koscielny, Varane, Evra – Pogba, Diarra, Matuidi – Griezmann, Giroud, Martial

Deutschland: Neuer – Ginter, J. Boateng, Hummels, Hector – Khedira, B. Schweinsteiger – L. Sané, Gündogan, Podolski – T. Müller

Anpfiff der Partie ist heute Abend um 21 Uhr in Paris. Die ARD wird die Partie ab 20:15 Uhr live im deutschen Free-TV übertragen.

Kommentare