DFB-Team: Deutschland führt die FIFA-Weltrangliste weiter an

Foto: Agencia Brasil / Wikipedia

Nach knapp fünfmonatiger Pause stehen kommende Woche die ersten Länderspiele im Fußballjahr 2015 an. Bundestrainer Joachim Löw hat heute seinen Kader für die beiden Spiele gegen Australien und Georgien bekannt gegeben. Mit Ilkay Gündogan und Holger Badstuber kehren zwei Langzeitverletzte ins DFB-Team zurück.

Auf geht’s ins neue Länderspieljahr! Kommende Woche wird die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ihre ersten beide Länderspiele in 2015 bestreiten. Am Mittwoch treffen Joachim Löw und seine Mannschaft in Kaiserslautern im Rahmen eines Testspiels auf Australien. Wenige Tage später wird es ernst, dann spielt man in der EM-Qualifikation 2016 gegen Georgien. Mit Blick auf die aktuelle Tabellensituation darf sich der Weltmeister keine weiteren Ausrutscher in der Qualifikation mehr erlauben.

Bundestrainer Löw hat in seinem Aufgebot den einen oder anderen Spieler den man schon länger nicht mehr im DFB-Trikot gesehen hat. Hierzu zählt allen voran Holger Badstuber, der 26-jährige hat sein letztes Länderspiel im Oktober 2012 absolviert und plagte sich knapp zwei Jahre mit schweren Verletzungen herum. Neben Badstuber feiert aber auch Ilkay Gündogan von Borussia Dortmund sein Comeback im DFB-Team. Der Mittelfeldspieler war zuletzt im August 2013 dabei und fiel vergangenes Jahr aufgrund von Rückenproblemen nahezu komplett aus.

Löw äußerte sich wie folgt zu den beiden: „Die beiden haben lange Zeiten des Leidens hinter sich, die nun zum Glück vorüber sind. Mich hat es bewegt, Holger und Ilkay wieder am Ball zu sehen, und ich bin beeindruckt davon, wie schnell sie wieder hohes Niveau erreicht haben. Es ist bewundernswert, wie sie mit ihrer Situation umgegangen sind. Sie haben über Monate hart gearbeitet und trotz einiger Rückschläge nie den Optimismus verloren. Ihre Nominierung ist aber keine Anerkennung dafür, sie ist Belohnung für ihre aktuellen Leistungen. Wir standen mit beiden immer in Kontakt. Es ist schön, sie wieder in unserem Kreis begrüßen zu können und nun mit ihnen nach vorne zu blicken – nicht mehr zurück.“

Auch Marco Reus und Bastian Schweinsteiger werden wieder dabei sein. Kapitän Schweinsteiger bestritt sein letztes Länderspiel beim WM-Finale in Brasilien, Reus sogar im Mai vergangenen Jahres. Den gesamten Kader könnt Ihr Euch HIER anschauen.

Kommentare