Pal Dardai wird neuer Nationaltrainer in Ungarn

Foto: Steindy

Der ehemalige Bundesligaprofi Pal Dardai wird neuer Nationaltrainer der ungarischen Nationalmannschaft. Der 38-jährige folgt auf Attila Pinter der nach nur einem EM-Qualifikationsspiel entlassen wurde.

Nicht nur in Portugal gab es in den vergangenen Tagen einen Trainerwechsel, auch der ungarische Fußballverband MLSZ hat nach dem Fehlstart in die EM-Qualifikation 2016 seinen bisherigen Nationaltrainer Attila Pinter. Dieser wurde erst vor einem Jahr ins Amt berufen und musste bereits nach der ersten Pflichtspielniederlage mit 1:2 gegen Nordirland wieder gehen. MLSZ-Präsident Sandor Csanyi äußerte sich wie folgt dazu:

Attila Pinter gilt für den Vorstand des Verbands weiter als ausgewiesener Experte. In den letzten paar Monaten haben wir aber leider nicht unsere Ziele erreicht oder nur teilweisen Erfolg gehabt

Auf Pinter folgt der ehemalige Bundesligaspieler Pal Dardai. Der 38-jährige spielte 14 Jahre lang für Hertha BSC Berlin und ist mit 286 Spielen nach wie vor Rekordspieler der Berliner. Darüber hinaus bestritt er zwischen 1998 bis 2010 insgesamt 65 Länderspiele (5 Tore). Von 2012 bis 2013 trainierte der Dardai unterschiedliche Jugendmannschaften bei der Hertha. Dardai soll Ungarn für die nächsten drei Spiele betreuen und arbeitet auf freiwilliger Basis bis Jahresende. Dardai wird am 11. Oktober in Bukarest sein Trainerdebüt gegen Rumänien geben, vier Tage später steht das nächste Auswärtsspiel gegen die Färöer Inseln an

Kommentare