Bittere Nachrichten für die kroatische Nationalmannschaft und deren Fans. Real-Star Luka Modric hat sich am vergangenen Wochenende eine schwere Knieverletzung zugezogen und droht damit bis zu sechs Wochen auszufallen. Damit ist auch sein Einsatz am 12. Juni im wichtigen EM-Qualifikationsspiel gegen Italien in Gefahr.

Luka Modric bleibt das Verletzungspech diese Saison leider treu, nach einer schweren Oberschenkelverletzung im vergangenen Jahr die den Kroaten über vier Monate pausieren ließ, erlitt der 29-jährige am vergangenen Samstag beim 3:1-Erfolg von Real Madrid  gegen den FC Malaga eine Bänderverletzung im rechten Knie und droht damit erneut lange Zeit auszufallen. Ersten Meldungen zu Folge wird Modric sechs Wochen pausieren müssen, ein Comeback im Laufe der Saison halten viele für ausgeschlossen.

Nicht nur für Real ist diese Nachricht ein Schock, auch die kroatische Nationalmannschaft bangt um Modric. Der WM-Dritte von 1998 trifft in knapp sieben Wochen in der EM-Qualifikation 2016 zu Hause auf Italien. Modric selbst äußerte sich wie folgt zu seiner Verletzung: „Ich gebe diese Saison noch nicht auf. Zwischen August und November war ich in toller Verfassung, dann gab es die lange Pause und jetzt bin ich wieder verletzt. Aber es gibt keinen Grund zu glauben, dass ich kein schönes Saisonende haben kann. Es ist wirklich schwer, jetzt in dieser entscheidenden Phase verletzt zu sein. Das hat mich wirklich runtergezogen. Nach der Verletzung im November habe ich hart gekämpft und alles schien wieder zu passen. Ich hatte gerade das Gefühl, dass ich dem Team zum richtigen Zeitpunkt weiterhelfen kann, und dann hat mich dieser neue Alptraum erwischt. Aber ich muss jetzt schnell reagieren“.

Kroatien führt derzeit die Gruppe H in der EM-Qualifikation 2016 nach fünf absolvierten Spielen mit 13 Punkten vor Italien (11 Zähler) an. Mit einem Sieg gegen den Vize-Europameister von 2012 würden die Mannschaft von Niko Kovac einen großen Schritt in Richtung direkte Qualifikation.

Kommentare