DFB-Team: Joachim Löw bleibt Bundestrainer und führt Deutschland zur EM 2016

Foto: Steindy / Wikimedia

Mit dem sensationellen Titelgewinn im vergangenen Sommer hat Joachim Löw seinen Platz in den Geschichtsbüchern des deutschen Fußballs bereits sichern. Aktuellen Medienberichten zu Folge steht der 55-jährige kurz vor einer vorzeitigen Vertragsverlängerung beim Deutschen Fußball-Bund (DFB). Löw könnte Deutschland damit nach der EM 2016 in Frankreich auch zur WM 2018 nach Russland führen.

Die wenigsten Nationaltrainer können von sich behaupten eine Mannschaft zu insgesamt vier WM-Endrunden geführt zu haben. Joachim Löw könnte bald einer davon sein. Nach 2006, als Co-Trainer von Jürgen Klinsmann, 2010 und 2014 soll der 55-jährige den amtierenden Weltmeister auch zur WM 2018 nach Russland führen. Wie die Bild Zeitung berichtet steht Löw kurz vor einer vorzeitigen Vertragsverlängerung beim Deutschen Fußball-Bund (DFB). Demnach sind die Verhandlungen bereits sehr weit fortgeschritten und es gab bereits mehrere Treffern zwischen Präsident Wolfgangs Niersbach und Löw.

Erst vor einem Jahr hatten Löw und sein Trainerteam ihre Verträge bis zur EM 2016 verlängert, nun soll eine weiter Vertragsverlängerung folgen. Das neue Arbeitspapier von Löw soll jedoch eine beidseitige Ausstiegsklausel nach der Endrunde in Frankreich beinhalten. Neben den 55-jährigen wird auch die Verlängerung mit Team-Manager Oliver Bierhoff, Co-Trainer Thomas Schneider und Torwarttrainer Andreas Köpke angestrebt. Eine offizielle Bestätigung seitens des DFB gibt es derzeit noch nicht, Mediendirektor Ralf Köttker äußerte sich bei SPORT1 wie folgt zu dem Gerücht: „Dazu gibt es von unserer Seite derzeit nichts zu sagen.“

Löw ist bereits seit über zehn Jahren beim DFB aktiv (2004). Mit dem Titelgewinn vergangenen Sommer in Brasilien hat er Deutschland zum insgesamt vierten WM-Titel geführt. Es wird spannend zu sehen ob er tatsächlich die Titelverteidigung in drei Jahren anstrebt.

Kommentare