Lukas Podolski: Kann der Nationalmannschaft immer noch helfen

Foto: Michael Kranewitter / Wikipedia

Lukas Podolski war lange Zeit unzufrieden mit seiner Situation beim FC Arsenal. Mit seinem Wechsel zu Inter Mailand hat der Stürmer auch seine Aussichten in der Nationalmannschaft wieder regelmäßig zum Einsatz zu kommen deutlich verbessert. Laut dem 29-jährigen kann er der DFB-Elf auch zukünftig noch helfen.

Die Leidenszeit von Lukas Podolski beim FC Arsenal ist seit Anfang Januar beendet, mit dem Wechsel zu Inter Mailand hat der Stürmer seinem Reservisten-Dasein endlich ein Ende bereitet. Bei Inter hat er direkt auf Anhieb einen Stammplatz erhalten und in den ersten beiden Partien ordentliche Leistungen gezeigt. Seine verbesserte Vereinssituation wird sicherlich auch Einfluss auf sein Standing in der Nationalmannschaft und vor allem bei Bundestrainer Joachim Löw haben. Auch Podolski ist sich diesbezüglich sicher:

Ich bin überzeugt, wenn ich hier spielen sollte, dass ich auch weiter Thema in der Nationalmannschaft bin und von daher mache ich mir jetzt erstmal keine Gedanken, dass es anders sein könnte

Angst nicht mehr Berücksichtigt zu werden hat „Poldi“ nicht, im Gegenteil er ist überzeugt davon der Mannschaft mit seinen Qualitäten auch zukünftig helfen zu können:

Ich fühle mich in der Nationalmannschaft immer noch wohl und denke, ich habe noch immer eine gute Position da und kann der Mannschaft auch weiterhelfen

Es wird spannend zu sehen wie sich Podolski in Italien entwickelt und wieder zur alten Stärke zurückfindet, die ihm auch im DFB-Team in der Vergangenheit einen stets einen Stammplatz beschert hat.

Kommentare