DFB-Team: Deutschland beendet das Länderspieljahr mit einem 1:0-Erfolg gegen Spanien

Foto: dfb.de

Die DFB-Auswahl hat sich mit einem knappen, aber dennoch verdientem 1:0-Erfolg gegen Spanien aus dem Länderspieljahr 2014 verabschiedet. In einer eher durchschnittlichen Partie erzielte Toni Kroos kurz vor Abpfiff der entscheidenden Treffer für den Weltmeister.

Viel Regen, wenig Fußball und noch weniger Tore. Das letzte Länderspiel des Jahres von Joachim Löw und seiner Mannschaft gegen Spanien war kein fußballerischer Leckerbissen, am Ende konnte sich der Weltmeister jedoch mit einem 1:0-Sieg in die Länderspielpause verabschieden.

Beide Teams traten, wie im Vorfeld bereits erwartet wurde, nicht in Bestbesetzung an. Dies und der strömende Regen in Vigo waren wohl hauptverantwortliche dafür, dass die knapp 22.000 Zuschauer im Stadion eine ehe durchschnittliche Partie zwischen dem Weltmeister Deutschland und dem Europameister Spanien zu sehen bekamen. Torchancen blieben auf beiden Seiten Mangelware, die DFB-Elf stand in der Defensive sehr sicher, verpasste es jedoch dadurch in der Offensive die nötigen Akzente zu setzen.

Gerade als sich alle auf ein 0:0-Unentschieden eingestimmt hatten, nahm sich Spanien-Legionär Toni Kroos ein Herz und erzielte mit einem satten Distanzschuss in der 89. Minute den einzigen und damit entscheidenden Treffer aus Sicht der deutschen Nationalmannschaft. Der 1:0-Erfolg war der erste Erfolg einer DFB-Auswahl seit 36 Jahren auswärts gegen Spanien.

Joachim Löw zeigte sich nach dem Sieg im letzten Länderspiel 2014 durchaus zufrieden mit seiner „B-Elf“:

Ich denke, dass man sich keinen besseren Jahresabschluss wünschen kann. Mit der Defensivleistung war ich sehr zufrieden, in der Offensive hatten wir in der zweiten Halbzeit bessere Aktionen als in der ersten. Wir müssen uns weiterentwickeln und in einigen Dingen weiter verbessern. Das war heute ein sehr guter Beginn

Ende März 2015, am 25.3, wird die DFB-Elf in Kaiserslautern ihr nächstes Länderspiel gegen Australien bestreiten.

Kommentare