Deutschland gegen Spanien: Manuel Neuer fällt verletzungsbedingt aus

dfb.de

Bittere Nachrichten für Joachim Löw! Der Bundestrainer wird im letzten Länderspiel des Jahres auf Manuel Neuer verzichten müssen. Der Welttorhüter klagt über Beschwerden im rechten Knie und ist vorzeitig von der Nationalmannschaft abgereist.

Nationaltorwart und DFB-Kapitän Manuel Neuer wird beim kommenden Testspiel gegen Spanien am kommenden Dienstag in Vigo nicht zwischen den Pfosten des Weltmeisters stehen. Wegen Problemen mit dem rechten Kniegelenk ist der Bayern-Torhüter heute vorzeitig aus dem Team-Hotel abgereist.

Bundestrainer Joachim Löw bedauert diesen Ausfall:

Gegen Spanien hätte ich gerne mit der besten Mannschaft gespielt, aber wir wollen bei Manuel kein Risiko eingehen. Mit Roman Weidenfeller und Ron-Robert Zieler haben wir zwei hervorragende Alternativen, die sich einen Einsatz gegen Spanien mehr als verdient haben. Ich weiß, dass ich mich auf beide absolut verlassen kann

Die Verletztenliste des Weltmeisters wird immer länger. Für das Duell gegen den amtierenden Europameister fehlen Löw mittlerweile insgesamt vier Spieler. Bereits vor dem EM-Qualifikations-Spiel gegen Gibraltar war Christoph Kramer von der Nationalmannschaft zurück zu seinem Klub gereist. Auch Andre Schürrle und Marco Reus mussten verletzungsbedingt passen. Aktuell stehen dem Bundestrainer noch 19 von 23 Akteure zur Verfügung, 17 Feldspieler und zwei Torhüter.

Kommentare