DFB-Team: Hummels und Draxler fallen für das EM-Qualifikationsspiel gegen Gibraltar aus

Foto: Michael Kranewiter / Wikimedia

Das Verletzungspech bleibt der deutschen Nationalmannschaft auch im November treu. Mit Julian Draxler und Mats Hummels haben sich zwei Spieler am vergangenen Wochenende verletzt und fallen für die beiden Länderspiele gegen Gibraltar und Spanien aus.

Im Oktober musste Bundestrainer Joachim Löw auf insgesamt sechs Nationalspieler verzichten, auch im November werden mit Mats Hummels und Julian Draxler mindestens zwei Spieler ausfallen. Die beiden Weltmeister haben sich am 10. Spieltag  der Fußball-Bundesliga verletzt und fallen mehrere Wochen aus.

Mittelfeldspieler Julian Draxler zog sich beim 1:0 Erfolg seiner Schalker gegen den FC Augsburg bereits nach wenigen Sekunden eine schwere Muskelverletzung zu. Die genaue Diagnose steht noch aus, doch Gerüchten zu Folge wird Draxler 2014 kein Spiel mehr absolvieren.

Nationalmannschaftskollege Mats Hummels hat sich bei der 1:2 Niederlage vom BVB im Spitzenspiel gegen die Bayern eine Bänderdehnung zugezogen und wird mit dieser mindestens drei Wochen pausieren müssen. Hummels hatte jedoch Glück im Unglück,  ursprünglich waren ein knöcherner Bandausriss und eine Zwangspause von knapp sechs Wochen befürchtet worden, doch diese erste Vermutung hat sich nach einer genauen Diagnose nicht bestätigt.

Damit werden Hummels und Draxler sowohl das EM-Qualifikationsspiel am 14. November gegen Gibraltar verpassen, als auch das Duell vier Tage später gegen den amtierenden Europameister Spanien. Da es sich bei den beiden Spielen um die letzten beiden in 2014 handelt, werden beide erst wieder Anfang Februar ihr Comeback in der DFB-Elf feiern.

Kommentare