DFB-Team: Thomas Tuchel erteilt Bundestrainer Joachim Löw eine Absage

Foto: PAP

Bundestrainer Joachim Löw befindet sich seit dem Ende der WM 2014 auf der Suche nach einem neuen Assistenztrainer. Viele Namen wurden zu Letzt gehandelt und mit Thomas Tuchel gibt es nun auch eine erste Absage.

Wer wird der neue Co-Trainer von Bundestrainer Joachim Löw? Diese Frage stellt sich derzeit ganz Fußball-Deutschland, mit Thomas Tuchel hat nun einer der aussichtsreichsten Kandidaten Löw eine Absage erteilt. Felix Ahns, der Berater des Ex-Mainzers, äußerte sich im Gespräch Sky Sports News HD wie folgt dazu:

Ich kann definitiv ausschließen, dass Thomas Tuchel Nachfolger von Hansi Flick wird

Interessant ist vor allem auch die Aussage von Ahns, dass dies niemals zur Debatte stand:

Im Übrigen hat es diesbezüglich auch keine Gespräche zwischen dem DFB und Thomas Tuchel gegeben

Angeheizt wurden diese Gerüchte in den vergangenen Monaten insbesondere von dem Rücktritt beim Bundesligisten FSV Mainz 05. Der 40-jähirge hat trotz gültigem Vertrag bis zum Ende Juni 2015 nach dem letzten Spieltag der vergangenen Saison bekannt gegeben sein Amt nieder zu legen.

Seit 2006 war Hansi Flick der Co-Trainer von Joachim Löw, gemeinsam gewannen sie zu Letzt den WM-Titel in Brasilien. Ab September wird Flick jedoch neuer DFB-Sportdirektor. Wer für ihn den Job als Assistenztrainer übernimmt ist nach wie vor unklar.

Auch DFB-Chefausbilder und potenzieller Kandidat Frank Wormuth scheint aus dem Rennen zu sein. Bei einem Trainer-Kongress in Mannheim sagte Wormuth, dass dies aktuell kein Thema für ihn sei. Als größter Anwärter gilt nun U19-Nationalcoach Marcus Sorg, der mit seiner Mannschaft im Finale der Fußball-Europameisterschaft in Ungarn steht. Egal wer es letztendlich wird, viel Zeit bleibt dem DFB nicht mehr. In knapp fünf Wochen startet bereits wieder die EM-Qualifikation 2016.

Kommentare