Claudio Ranieri wird neuer Nationaltrainer der griechischen Nationalmannschaft

Foto: AP

Bereits vor der WM 2014 in Brasilien wurde Claudio Ranieri als neuer griechischer Nationaltrainer gehandelt und nun ist offiziell. Der 62-jährige Italiener folgt auf den Fernando Santos und soll Griechenland zur EM 2016 nach Frankreich führen.

Das Rätselraten hat ein Ende, wie der griechische Griechenlands Fußball-Verband EPO-HFF heute bekannt gab wird Claudio Ranieri neuer Cheftrainer der griechischen Nationalmannschaft. Der Italiener tritt damit die Nachfolge des Portugiesen Fernando Santos an, der nach der WM 2014 auf eigenen Wunsch aufgehört hat. Der 62-jährige Rainieri äußerte sich auf der Pressekonferenz wie folgt zu seinem Entschluss zukünftig Sokratis Papastathopoulos & Co. zu trainieren:

Ich habe mir die Spiele Griechenlands bei der WM angesehen und ich fand, dass viel verbessert wurde. Ich mochte auch die Mentalität der Spieler. Wir werden weiter daran arbeiten, um die bestmöglichen Ergebnisse bei der EM 2016 zu haben

Ranieri erhält einen 2-Jahresvertrag in Griechenland und soll den Sensations-Europameister von 2004 zur EM-Endrunde 2016 nach Frankreich führen. In Brasilien war Griechenland im Achtelfinale im Elfmeterschießen an Costa Rica gescheitert. Bei der letzten Fußball-Europameisterschaft in Polen und der Ukraine zog Griechenland bis ins Viertelfinale vor und musste sich dort Deutschland mit 2:4 geschlagen geben.

Bis Mai diesen Jahres stand Ranieri beim AS Monaco unter Vertrag, dieser wurde jedoch nach Unstimmigkeiten mit der Vereinsführung nicht verlängert. In den vergangenen Jahren betreute Ranieri zahlreiche europäische Spitzenklubs wie den FC Chelsea, Juventus Turin und Inter Mailand. Mit Griechenland übernimmt Ranieri das erste Mal eine Nationalmannschaft.

In der EURO-Qualifikation in der Gruppe F trifft Hellas auf Rumänien, Ungarn, Finnland, Nordirland und die Färöer Inseln. Am 7. September wird man die EM-Qualifikation 2016 mit einem Heimspiel gegen Rumänien eröffnen.

Kommentare